Aktuelles – Sie wählen Ihren Arzt


Qualität hat ihren Preis


Für Patientinnen / Patienten:

Allgemeines

Nach 11-jähriger kassenärztlicher Tätigkeit als Internist in Birkfeld und insgesamt 15-jähriger Niederlassung, habe ich mich entschieden, ab Juli 2018 das Team in der hervorragenden Klinik Judendorf-Strassengel (klinik-judendorf.at) zu verstärken. Aufgrund der gegebenen Statuten ist es nicht möglich, dass neben einer hauptberuflichen Tätigkeit im stationären Bereich gleichzeitig eine kassenärztliche Tätigkeit im niedergelassenen Bereich ausgeübt wird. Ausnahme: Krankenfürsorgeanstalt für Wien und Graz.

Die internistische Praxis Dr. Liebenberger wird ab 01.07.2018 wahlärztlich und privat fortgeführt. Es werden Ihnen elektive Termine für die ärztliche Betreuung angeboten. Ungeachtet dessen haben Sie vorläufig die Möglichkeit, Ihre Anliegen per Mail zu übermitteln. Wir nehmen die von Ihnen übertragenen Aufgaben gerne entgegen und sind bemüht, innerhalb von einer Woche zu antworten. Die Anforderung bzw. Übermittlung von Befundberichten, Labordaten etc. ist jedoch aus datenschutzrechtlichen Gründen nur mit Patientenunterschrift möglich.

Weiterbetreuung

Es ist uns ein Anliegen, für die uns ans Herz gewachsenen Patientinnen und Patienten auf wahl- und privatärztlicher Basis weiterhin zur Verfügung stehen zu können. Daneben besteht weiterhin ein Vertrag zur allgemeinen Vorsorgeuntersuchung sowie zur Vorsorge-Koloskopie mit allen Krankenversicherungsträgern. Insbesondere sehen wir es auch als unsere Aufgabe, unseren langjährigen Patientinnen und Patienten, für deren Treue ich mich recht herzlich bedanke bei etwaigen organisatorischen Maßnahmen (Antragstellung auf Rehabilitation) oder mit bestmöglicher Ausstattung mit Heilbehelfen (Insulinpumpen, Insulinpens, Blutzuckermessgeräte) weiter zur Verfügung zu stehen. Auch ist weiterhin die privatärztliche Ausstellung von internistischen Gutachten (z. B. für den Führerschein bei schriftlicher behördlicher Anforderung) möglich.

Befundberichte

Für alle erhobenen Daten, überlassene und elektronisch archivierte Befunde sowie erstellte Befundberichte ist nach entsprechender Terminvereinbarung eine Patienteneinsicht möglich. Unsere Patientinnen und Patienten haben die erstellten Befundberichte immer postal und die angegebenen (überweisenden) Ärzte oder Hausärzte elektronisch bzw. im Einzelfall postal erhalten. Es darf darauf hingewiesen werden, dass die nochmalige Ausstellung eines bereits übermittelten Befundberichtes gerne getätigt wird, jedoch aus datenschutzrechtlichen Gründen schriftlich und mit Unterschrift des Patienten zu erfolgen hat. Die nochmalige Übermittlung von Befundberichten stellt eine Privatleistung dar.

Honorarnote Wahlarzt

Auf Ihrer Honorarnote sind die erbrachten medizinischen Leistungen gemeinsam angeführt, eine detaillierte Auspreisung erfolgt im Allgemeinen nicht. Somit beinhaltet die Honorarnote sowohl wahlärztliche Leistungen, für die ein Rückersatz durch den zuständigen Kostenträger möglich ist, als auch etwaige Privatleistungen. Für alle Kostenträger wird dabei orientierend der Tarif der SVA (Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft) oder der von der Ärztekammer empfohlene Privattarif zur Anwendung gebracht. Zuschläge sind im Einzelfall möglich. Bei Überantwortung von Aufgaben – wie z. B. Befundanforderungen oder Befundsichtungen – wird der tatsächliche Arbeitsaufwand in Rechnung gestellt wird. Personen mit Zusatzversicherungen für Rückersatz beim Wahlarzt haben dies nach Möglichkeit vor Beginn der Leistungserbringung kundzutun.

Unsere Vorgangsweise bedeutet, dass bei den sogenannten kleinen Kassen (SVA – Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft, BVA – Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, VAEB – Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau) eine relevante Refundierung möglich Beachten Sie, dass im von Ihnen gewählten Leistungszeitraum gleichzeitig keine Konsultation bei einem internistischen Kassenarzt getätigt wird, da sonst im Allgemeinen eine Ablehnung des Kostenrückersatzes zu erwarten ist.

Ihre Honorarnote erhalten Sie im Allgemeinen nach Abschluss der von Ihnen erwünschten medizinischen Untersuchung mit Übermittlung der entsprechenden Labordaten bzw. eines etwaigen Befundberichtes. Bei Leistungen wie reiner Rezeptabholung oder kleineren labordiagnostischen Tätigkeiten ist auch eine spätere Rechnungsstellung (z. B. zum Jahreswechsel) möglich. Sie erhalten alle Unterlagen mit Erlagschein für die Banküberweisung und Antragsformular zur Einreichung für Kostenrückersatz. In Sonderfällen ist bei alleiniger Rezeptabholung bzw. Beanspruchung von Minimalleistungen ein Rabatt bei 2Kassen (GKK, Bauernkrankenkasse, Betriebskrankenkassen) möglich.

Es wird darauf hingewiesen, dass unsererseits bei erfolgter korrekter Rechnungslegung keinerlei zusätzliche Handhabung in der Art und Höhe Ihrer Refundierung möglich ist.

Honorarnote Privatarzt

Sollten Sie rein privatärztliche Leistungen in Anspruch nehmen, z. B. von der BH angeordnetes internistisches Führerscheingutachten, besteht keine Möglichkeit für einen Kostenrückersatz.

Weitere Kassenpatienten?

Für Versicherte der Krankenfürsorgeanstalt Wien und Graz besteht nach wie vor ein Kassenvertrag, wodurch bei Vorlage einer gültigen E-Card keine zusätzlichen Formalitäten für die Patientinnen / Patienten entstehen.

Für alle Kostenträger besteht weiterhin ein Vertrag für die allgemeine Vorsorgeuntersuchung sowie für die VU-Koloskopie.

Privatleistung zum Nulltarif? – Nein!

Wir öffnen extra für Sie und reisen deshalb nach Birkfeld an. Das unbegründete Fernbleiben von vereinbarten Terminen ist kein Kavaliersdelikt. Eine Honorarnote bei Terminversäumnis ohne zeitgerechter Begründung kann die Folge sein.

Leider gibt es sehr vereinzelt Personen, die im Leben (Dienst-) Leistungen entgegennehmen und danach die Begleichung derselben vergessen. Es darf höflichst darauf hingewiesen werden, dass bei ausstehendem Zahlungseingang eine einmalige Mahnung erfolgt, danach wird der Sachverhalt ausnahmslos unserem Rechtsvertreter übergeben. Wir hoffen, dass sich aufgrund unserer Transparenz ein solcher Fall nie ergeben wird.

Für Ärzte:


Interessierte Kolleginnen und Kollegen, insbesondere Internisten, aber auch Allgemeinmediziner, die an der Übernahme bzw. am Mitwirken in meiner Praxis interessiert sind, können gerne Kontakt aufnehmen, um einen unverbindlichen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Es ist vorläufig geplant, die gesamte Ausstattung so zu belassen, dass ein etwaige Nachfolgerin / etwaiger Nachfolger unverzüglich die Arbeit aufnehmen kann. Für organisatorische Fragen stehe ich ebenfalls sehr gerne zur Verfügung.

Print Friendly, PDF & Email